IRISCHE LANDSCHAFT, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 200 cm

RALPH GELBERT

 

 

Reale Orte und Landschaften werden in Ralph Gelberts Gemälden in Malerei transponiert. Visuelle Eindrücke und Erfahrungen werden künstlerisch gestaltet und verweben sich in seinen Arbeiten zu Farbspuren, verknoten und verschlüsseln sich, lösen sich auf und finden wieder zusammen – und bilden so einen endlosen Raum. Den Tendenzen des digitalen Zeitalters mit seinen imaginären und imaginierten Orten und Räumen stellt er eine Malerei der Materialität entgegen: Man kann seine Gemälde regelrecht mit den Augen anfassen und Bezüge zu den nicht zuletzt durch die Titel angedeuteten geographischen Regionen und biographischen Stationen herstellen.

In den nun neu entstandenen Gemälden und Zeichnungen spiegeln sich derlei Erfahrungen und Eindrücke wider, wie sie Gelbert in ganz verschiedenen Kontexten kennengelernt hat. Ob im Dschungel der Großstadt, der Subkultur von Berlin und New York, der Wüste Israels oder den grünen Weiten Irlands: Er ist auf der Jagd. Als Jäger nach Licht, Farben, Tönen und neuen Perspektiven. Er sieht sich als Lichtfänger und Lichtjäger, der sich früh morgens auf die Pirsch macht, um die echte Impression zu erlangen oder – um im Bild der Jagd zu bleiben – die echte Impression zu erlegen. Ralph Gelbert sieht seine Gemälde, wie er einmal sagte, als die Trophäen, die er von seiner Jagd, von seinen Reisen mitbringe.

Ralph Gelberts Arbeiten haben jene utopischen Orte, jene atemberaubenden und archaisch wirkenden Farblandschaften bildnerisch eingefangen. Das Ergebnis sind seine gemalten Reisetagebücher. Und auch hier gilt es, nicht so sehr eine nachgeahmte Natur einzufordern, sondern sich als Betrachter auf den Eigenwert der Farben einzulassen, die Strukturen und die ungeheure Energie jedes Pinselstrichs wirken zu lassen, der immer an einen anderen anschließt oder einen nächsten in Bewegung setzt, ohne jemals an Pathos zu verlieren. Gelbert begreift die Malerei und die Verarbeitung visueller Eindrücke als einen Prozess, der nie zu einem Ende kommt. Seine Werke entspringen und erwachsen aus einer Sphäre des Unterbewussten und veranschaulichen in ihrem Entstehungsprozess eine Nähe zur göttlichen Eingebung und der Idee vom Künstler als „Alter Deus“, als quasi göttlicher Schöpfer. Gerade das Unbewusste und die unbewussten Triebe kommen in seinen Gemälden zur Anschauung, können nachempfunden werden und spielen insofern auch für die Bildrezeption eine entscheidende Rolle. Kunsthistorisch betrachtet führt er damit den Betrachter zurück zum Geburtsrecht der Ästhetik.

Christine Ryall, Direktorin Christie’s Irland

 

 

 

IRISCHE LANDSCHAFT, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 200 cm

IRISCHE LANDSCHAFT, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 200 cm

 

 

 

CLIFTON BEACH, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 200 cm

CLIFTON BEACH, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 200 cm

 

 

 

RHEINAUE, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 200 x 180 cm

RHEINAUE, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 200 x 180 cm

 

 

 

IMG_1398

BAUMSTÜCK, 2014, Mischtechnik auf Leinwand, 120 x 90 cm

 

 

 

SAVANNE, 2015, Mischtechnik auf Leinwand, 140 x 160 cm

SAVANNE, 2015, Mischtechnik auf Leinwand, 140 x 160 cm

 

 

 

Irische Landschaft, 180 x 200 cm, 2014, Mischtechnik auf Leinwand

IRISCHE LANDSCHAFT, 2014, Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 200 cm

 

 

 

ACHILL ISLAND, 2010, Mischtechnik auf Leinwand, 200 x 180 cm

ACHILL ISLAND, 2010, Mischtechnik auf Leinwand, 200 x 180 cm

 

 

 

IMG_2119_1

MAPUTO BAY, 2014, Mischtechnik auf Leinwand, 240 x 180 cm

 

Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

2017

Permanent Artist @ THE ART SCOUTS, Berlin

Artist in Residence in Kapstadt

Museum Pachen, Rockenhausen bis 23.04.2017

Ganz Gross – APK – Kunsthalle im Herrenhof Neustadt an der Weinstr. 07.05.-05.06.2017

Les Paradis artificiels , Kunstverein Zehnthaus Jockgrim 07.05.-05.06.2017

Kunstverein Villa Meixner, Brühl Baden – 22.06.-23.07.17

Hicks Gallery London – Sept. 2017

Art at the Yard, Franschhoek, South Africa Dez. 2017

 

2016

Untitled 2.99 – Winter Exhibition 99 Loop Gallery, Kapstadt

Einzelausstellung THE ART SCOUTS Gallery, Berlin, 8. April. – 7. Mai. 2016

Landschaftsraum und Weltgestaltung , Galerie Netuschil, Darmstadt

Himmelwärts, Galerie Neuheisel, Saarbrücken

Galerie Z ,Landau in der Pfalz

Art Gallery Wiesbaden

Artist in Residence in Los Angeles

Art Karlsruhe „ one artist show „ galerie falzone mannheim

 

2015

THE ART SCOUTS Gallery, Berlin, 5. Nov. – 23. Dez. 2015

Einzelausstellung Gallery Jan Royce, Kapstadt, 5. – 28. November 2015

Custom House Studios & Gallery, Westport, Irland

art karlsruhe, galerie angelo falzone, Mannheim

 

2014

art karlsruhe

art gallery wiesbaden und

galerie angelo falzone, Mannheim

custom house studios & gallery, westport,

irEland, westport project

art gallery wiesbaden

 

2013

art karlsruhe, one artist show

art gallery wiesbaden

art karlsruhe, galerie angelo falzone, Mannheim

galerie indra, passau, the world from above

custom house studios & gallery, westport,

irEland, westport project

Art fair London battersea park

Hicks Gallery, London, ENGLAND

museum kahnweiler, rockenhausen, crossroads

 

2012

gaLERIE nEUHEISEL, SAARBRÜCKEN, hUNTING

solomon fine art GALLERY, Dublin, ireland

art karlsruhe, one artist show

art gallery Wiesbaden

art karlsruhe, galerie angelo falzone, Mannheim

Art fair London battersea park

Hicks Gallery, London, ENGLAND

 

2011

art karlsruhe, one artist show

Galerie Angelo Falzone, Mannheim

kunstverein pirmasens, kunst im kubus

art gallery Wiesbaden, malerei und Zeichnung

berliner liste, fair for contemporary art, Berlin

Galerie Angelo Falzone, Mannheim

custom house studios & gallery, westport, irEland

 

2010

art karlsruhe, one artist show

Galerie Angelo Falzone, Mannheim

berliner liste – fair for contemporary art, Berlin

Galerie Angelo Falzone, Mannheim

Recent paintings & Drawings

Hicks Gallery, London, ENGLAND, a solo show

 

2009

60 Jahre Berufsverband Bildender Künstler

Kunsthalle Trier & Kunstverein Germersheim

Galerie Angelo Falzone, Mannheim

Deutschland II

stadtMuseum Zweibrücken, Royal Water

Amateras Annual Paper Exhibition, Sofia, Bulgaria

 

HAUEISENKUNSTPREIS, ZIEGELEIMUSEUM JOCKGRIM

Städtische Galerie Speyer, Paysage d’abstrait

 

2008

Bourn Vincent Gallery, lIMERICK, irEland

Art Gallery WIESBADEN

 

2007

KUNSTHALLE IM HERRENHOF, NEUSTADT/WSTR.

FREIHEIT, GLEICHHEIT, EINHEIT

IF ART GALLERY, COLUMBIA, USA

KUNST IN DER KARLSHÜTTE, BÜDELSDORF, NORDART

INTERNATIONALES KÜNSTLERSYMPOSIUM

BANJA LUKA, BOSNIA-HERZEGOVINA

 

2006

JORGENSEN FINE ART GALLERY, DUBLIN, IRELAND

SUMMER EXHIBITION

Art Gallery WIESBADEN

JORGENSEN FINE ART GALLERY, DUBLIN, IRELAND

CHRISTMAS EXHIBITION

ART FORUM BERLIN

 

2005

ART KARLSRUHE, ONE ARTIST SHOW

Galerie Kulturraum, Speyer

GALERIE NOE, KUNSTHAUS WORMS

KUNSTHALLE im HERRENHOF, NEUSTADT/WSTR.

APK FLÄCHENLAND

10 JAHRE GALERIE KULTURRAUM, SPEYER

KUNSTVEREIN NEUSTADT/WEINSTR.

28 TAGE AUF STROMBOLI

ART FAIR KÖLN

 

2004

ART GALLERY WIESBADEN

NEUE FIGURATION & NEW INFORMEL

GALERIE IM SCHLOSS, BAD BERGZABERN

LABORATORIO DELLE ARTI, PIACENZA, ITALY

 

2003

GALERIE DR. ULRIKE RATHERT, MINDEN

CASINO BAD OEYNHAUSEN

MUSEO PALAZZO FARNESE, PIACENZA, ITALY

Museum KAHNWEILERHAUS, ROCKENHAUSEN

 

2002

KÜNSTLERHAUS GRAZ, GRAZ, AUSTRIA

ART GALLERY WIESBADEN

 

2001

PALAZZO NERVI, TURIN, ITALY

25 JAHRE GALERIE NETUSCHIL, DARMSTADT, ZEITSPUR

GALERIE KULTURRAUM, SPEYER

KUNSTVEREIN GERMERSHEIM

ALBERT HAUEISEN KUNSTPREIS, ZEHNTHAUS JOCKGRIM

 

2000

GALERIE NETUSCHIL, DARMSTADT

KUNSTMESSE ART FAIR FRANKFURT

GALERIE ANGELO FALZONE, MANNHEIM

GALERIE PETER ZIMMERMANN, MANNHEIM

ACCROCHAGE

Museum PFALZGALERIE KAISERSLAUTERN

PFALZPREIS 2OOO

ART FORUM BERLIN

 

1999

HAUS DER KUNST, MÜNCHEN,

GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG

ROXIS POCKET ART GALLERIES, HAMBURG

 

Giesebrechtstr. 1610629 BerlinT +49.(0)30.327 65 940